Soziale Verantwortung der Agri Terra KG

Social Responsibility – Soziale Verantwortung der Agri Terra KG

Vor kurzem fragte mich eine sehr resolute Dame aus den USA „…and what about your social responsibility?“, zu Deutsch „…und wie sieht es bei Agri Terra mit der sozialen Verantwortung aus?“, im Hinblick auf unser Engagement in Paraguay. Es entwickelte sich ein sehr angeregtes, inspirierendes Gespräch, und der Inhalt muss die nun wahrlich nicht auf den Mund gefallene Frau überzeugt haben, denn sie ist inzwischen unsere Kundin geworden. Wie ich dann erfahren habe, ist dies ein Thema, das auch viele andere Leute sehr interessiert, daher möchte ich die Gelegenheit ergreifen, hier ein paar Sätze dazu zu sagen.

Agri Terra ist in Paraguay ein sehr beliebter Arbeitgeber. Wir schaffen viele neue Jobs, und wir beschäftigen Leute, die vorher entweder arbeitslos waren, oder aber einen sehr viel schlechter bezahlten Arbeitsplatz hatten. Gerade auf dem Land ist in Südamerika oftmals nur der Mann der einzige, der ein Einkommen erzielt und eine meist sehr große Familie ernähren muss. Wir bezahlen überdurchschnittliche Löhne und Gehälter und vor allem zahlen wir pünktlich, was in Paraguay keineswegs selbstverständlich ist. Wir praktizieren gender-equality: ein gleicher Job wird gleich bezahlt, egal ob er von einem Mann oder einer Frau ausgeübt wird. Unsere Mitarbeiter sind sozial-versichert.

Die meisten unserer Mitarbeiter leben auf den Plantagen, mit ihrer Familie. Dabei wird das zugehörige Wohnhaus kostenlos zur Verfügung gestellt, darüber hinaus stellen wir gewisse Grundnahrungsmittel bereit, ebenfalls kostenlos. Der bezahlte Lohn muss also nicht für Miete und Grundnahrungsmittel herangezogen werden und ist damit nochmals umso mehr wert. Unsere Mitarbeiter sind bei uns fest beschäftigt und identifizieren sich mit dem Betrieb – wir setzen nicht auf Saisonarbeiter. Geht es uns gut, partizipieren unsere Mitarbeiter an unserem Erfolg, auch monetär. Ausgesuchte Mitarbeiter bekommen Stipendien und wir bieten kostenlose Fortbildungskurse. Wir organisieren sportliche und soziale Aktivitäten sowie Essen zu bestimmten Feiertragen. Wir unterstützen einen Sportverein, der besonders auf die Jugendarbeit setzt.

Unsere Mitarbeiter laufen auch in der Freizeit gerne mit einem Agri-Terra-Hemd durch den Ort, und es ist fast so, als hätten sie das Trikot ihres Lieblings-Fußballvereines an. Dies zu beobachten, macht uns sehr stolz und erfüllt uns mit großer Zufriedenheit.

Das Betriebsklima wird bei uns als freundschaftlich-familiär bezeichnet. „Arbeitet man bei Agri Terra, fühlt es sich eigentlich eher so an, als wäre es ein eigenes Projekt, nicht das eines anderen“. Besser, als dieses Zitat können wir es kaum ausdrücken: unsere Mitarbeiter arbeiten mit uns, nicht für uns. Es ist dieses besondere Gefühl der Zusammengehörigkeit, unabhängig von Rang, Titel oder Einkommen, welches unsere Tätigkeit in Paraguay umso erfolgreicher macht – und unseren Erfolg schulden wir unserem Team, dessen sind wir uns sehr bewusst und dafür sind wir unendlich dankbar.

Soziale Verantwortung ist uns sehr wichtig, und sie beflügelt uns. Sie ist keine Last, sondern vielmehr ein Privileg. Sie ist das zentrale Fundament, auf dem wir unseren Erfolg aufbauen möchten.

Carsten Pfau

Geschäftsführer &
persönlich haftender Gesellschafter
Agri Terra KG

Kommentare sind deaktiviert.